Eine lehrreiche Saison mit  jeder Menge Lerneinheiten

Die U15 Regionalliga Saison ist beendet. Der letzte Spieltag in Kiel war für unsere Tetenbulls wieder eine extreme Herausforderung: nachdem fast alle Partien der Saison hoch verloren wurden gegen sehr starke Teams mit vielen 2003er- Spielern mussten die Bulls nun nochmal ran gegen Schenefeld (Platz 2) und gegen die Baltic Bruins. Unsere Truppe kämpfte von Anfang an mit 100% Einsatz nach dem Motto: wir haben keine Chance, also nutzen wir sie!! So kamen die meiste Zeit ein „U13er“ Block (Younis, Tjarde, Louis, Tomke), ein „Mädchen-Block“ (Karla, Franziska, Sinja) sowie der „U15er-Block“ (Philipp, Arrien, Linus bzw. Tristan) zum Einsatz, Goalie waren Linus bzw. Tristan, da Anton krankheitsbedingt ausfiel. Beide Spiele waren nochmal Lerneinheiten für Defense-Verhalten und schnelle Konter – dies gelang gerade in der Partie gegen Baltic mitunter gut, selbst wenn das Ergebnis anders klingt (6:23). Die Kieler waren doch überrascht, auf wieviel Gegenwehr sie stießen. Gegen Schenefeld war die Lage noch eindeutiger: 2:35 der Endstand. Dennoch blieb die Stimmung gut, weil alle spürten, wieviel Leistungssteigerung sie heute gezeigt hatten. Gerade der Mädchenblock beeindruckte durch Körpereinsatz und Manndeckung. Tore schossen Linus, Philipp, Arrien und Younis.

Die nächste Saison dürfte in der Verbandsliga stattfinden, so dass von der Basis wieder aufgebaut werden kann und das Team auch mal durch Erfolge belohnt wird.

Kategorie: Aktuell, News.