close
News

Nachgereicht: U17 dritter auf dem Kleinfeld

Das U17 Kleinfeldteam der Saison 2014/2015

Vor dem letzten Spieltag in der U17 Kleinfeldliga hätte die Ausgangsituation nicht spannender sein können, denn gleich drei Teams hatten noch die Chance, Landesmeister zu werden. Für den TSV reichte es am Ende aber trotz phasenweise guter Leistung nur zu Platz drei.

Ohne Topscorer Flemming Kühl und Jan-Hendrik Matz trat das U17 Team zum letzten Spieltag an. Im ersten Spiel gegen den ABC Wesseln musste das Team aber schnell feststellen, dass die Wesselner sehr gut aufgelegt waren und besonders in der Defensive eine starke Leistung zeigten. Bei den U17ern fehlte es vor allem an der Konzentration beim Spiel nach vorne. Insgesamt war das Spiel zu statisch, sodass der TSV zur Halbzeit mit 4:6 hinten lag.

In der zweiten Spielhälfte kam es dann aber noch schlimmer: Die Wesselner ließen kaum Chancen zu und konterten unsere Jungs eiskalt aus. Am Ende stand auf dem Spielbericht mit 5:13 die höchste Saisonniederlage und die letzte Chance auf den Meistertitel war verspielt. Im Spiel gegen Kiel/Neuwittenbek sollte dann zumindest nochmals der Einsatz stimmen und die schwache Leistung gegen Wesseln wieder gut gemacht werden.

Von Beginn an spielten das Team mit einer deutlich stabileren Defensive und ließ keine Chancen zu. Auch vorne lief es wesentlich besser, sodass nach 6 gespielten Minuten eine 3:0 Führung auf der Uhr angezeigt wurde. In der Folge wurden zu viele Möglichkeiten die Führung auszubauen liegen gelassen. 10 Sekunden vor der Halbzeitpause kam dann auch noch Pech in der Defensive dazu: Kiel/Neuwittenbek konnte auf 1:3 verkürzen.

Da die SG Kiel/Neuwittenbek mit einem Sieg den Landesmeistertitel holen würde, war deren Marschroute für dei zweite Hälfte klar, doch dank starker kämpferischer Leistung stand es zwischenzeitlich sogar 5:2 für den TSV. Doch eine 2 Minuten Zeitstrafe machte dann einen Strich durch die Rechnung. Kurz vor Schluss kassierte das Team dem 5:5 Ausgleich. Nach einer weiteren Strafe für den TSV erzielte die SG Kiel/Neuwittenbek anschließend keine Minute vor Schluss den entscheidenden Treffer zum 6:5. Die U17er können sich nach einer tollen Leistungssteigerung leider nicht belohnen.

Damit steht der TSV dennoch auf dem Treppchen und Flemming Kühl konnte außerdem mit nur 7 von 12 Spielen den Topscorertitel holen. Wir gratulieren den neuen Landesmeistern von der SG Kiel/Neuwittenbek, auf Platz 2 landete der SV Eidelstedt.

Tags : LandesmeisterschaftU17