Erwachsene starten mit 2 Siegen, U15 mit ärgerlichen Punktverlusten

//

Am Wochenende starteten die Erwachsenen in Flensburg mit dem 1. Kleinfeldspieltag: Im ersten Spiel gewann die SG nur knapp mit 5:4 gegen Neudorf. Allerdings sieht das Ergebnis knapper aus, als es letztendlich im Spiel war: Bereits in der 4. Minute ging die SG durch Anni Dibbern in Führung und legte in einem Konter eine Minute später durch Francesco Witte nach. Doch dann schlichen sich ungewohnte individuelle Fehler und Nachlässigkeiten ins Spiel der SG ein, sodass die Neudorfer immer wieder mit guten Kontern zu Torchancen kamen und in der 8. Minute dann zum Anschlusstreffer. Die SG konnte allerdings direkt kontern und durch 2 Fernschüsse von Fabio Witte und Jan Hauschildt wieder Abstand gewinnen. Doch in der Folge wurde das Spiel statisch und große Chancen wurden nicht verwertet, sodass die Neudorfer erneut punkten konnten. In der 2. Halbzeit sah das Bild nicht besser aus: Nach kurzer Zeit kassierte Jan Hauschildt eine 2 min Strafe und die SG das Gegentor in Unterzahl. Das Spiel wurde mit der Zeit immer körperbetonter, denn die Neudorfer witterten ihre Chance zum Sieg. In der 31. Minute jedoch konnte erneut Jan Hauschildt mit einem Fernschuss zur Wiederherstellung des alten Abstandes treffen. In der letzten Minute kassierten die Neudorfer dann noch eine 2 min Strafe, sodass der Sieg eigentlich sicher sein sollte, stattdessen schossen die Neudorfer aber ein Tor nach einem langen Ball und kamen erneut zum Anschlusstreffer, allerdings war das mit 3 Sekunden vor dem Ende zu spät um noch etwas ausrichten zu können. So wurde die Vorgabe am Ende doch erreicht, nämlich drei Punkte aus dem Spiel mitzunehmen. Im 2. Spiel ging es dann gegen Flensburg mit Finn Krog anstelle von Simon Schmüser im Tor der SG. Hier zeigte sich von Anfang an, dass die SG etwas ändern wollte: Es war viel mehr Bewegung im Spiel und so wurden gute Chancen herausgespielt, die der Schlussmann des PSV anfangs allerdings mit guten Paraden zu vereitlen wusste. Nach 6:59 war es aber so weit und Fabio Witte netzte zum 1:0 ein. Die Verteidigung stand auch wesentlich besser, sodass die wenigen Chancen entweder geblockt werden konnten oder durch den überragenden Finn Krog im Tor vereitelt wurden. Die SG legte bis zur Halbzeit noch 4 gut herausgespielte Tore nach und ging mit einem 5:0 in die Pause. In der 2. Hälfte bot sich das gleiche Bild: Die SG drückte, doch die Flensburger wussten sich gut zu wehren und mit einem Konter sogar erzielten sie noch den Ehrentreffer zum 1:8. Am Ende stand ein 10:1 für die SG zu buche, was zufrieden für den nächsten Spieltag am 10.12. in Garding stimmte. Allerdings sollte die Chancenausnutzung dann wesentlich besser sein, denn auch gegen Flensburg wurden eine Menge Großchancen versiebt und am 10. geht es in Garding gegen Tabellenführer Kiel. Am nächsten Wochenende stehen aber erstmal 3 andere Spieltage an: Die SG Wyk/Tetenbüll spielt am Samstag in Hamburg, die U13 am Sonntag in Garding und die SG auch am Sonntag auf dem Großfeld in Gettorf gegen Itzehoe.


Tetenbulls
#tetenbulls
blankblank