Erwachsene weiter auf Meisterkurs

//

Am Samstag stand der 4. Spieltag für die Erwachsenen auf dem Großfeld an: In Garding standen sich am morgen die SG Siems/Tetenbüll und der Vorletzte TSV Schwarzenbek gegenüber. Mit Anpfiff drückte die SG auf das Schwarzenbeker Tor. Allerdings war das Spiel dadurch zerfahren und hektisch und war von vielen Kontern und Alleingängen geprägt, so wunderte es nicht, dass das 1:0 für die SG ein Fernschuss nach abgefangenem Ball war. Im 2. Drittel dann spielte die SG Wesentlich kontrollierter und abgeklärter, der Ball wurde besser in den eigenen Reihen gehalten und die Chancen konsequenter genutzt. So hatten es die Schwarzenbeker sehr schwer aus der eigenen Hälfte zu kommen und wenn es doch mal gelang war es spätestens Simon Schmüser, der die Konter zu vereiteln wusste. Mit einem 5:0 ging die SG dann zufrieden ins letzte Drittel: Hier war das Schwarzenbeker Tor dann aber wie vernagelt, kein Ball wollte rein und 4 Mal Aluminuim half da natürlich auch nicht weiter. Einzelne Konter der Scharzenbeker wurden direkt abgefangen oder vom Schlussmann vereitelt. So stand es am Ende 5:0 für die SG, die damit weiter ihre Tabellenfühung verteidigt, auch wenn in diesem Spiel die Tormaschine SG Siems/Tetenbüll ein wenig stckte. Mitzunehmen gilt aber die Weisheit: Wer hinten keine Tore kassiert, kann das Spiel nicht verlieren. Weiter geht es dann im neuen Jahr am 15.01. gegen die SG Bordesholm/Neuwittenbek. Auf dem Kleinfeld allerdings schon am nächsten Samstag, dann in Gettorf gegen Tabellenführer Kiel und Neuwittenbek, die bisher noch kein Spiel hatten.


Tetenbulls
#tetenbulls
blankblank