close
News

Glänzendes Wochenende für Tetenbulls

Nachdem das U17 Team auf dem Großfeld bereits vor zwei Wochen den Titel sicherte, holen die U15 und die U17 an diesem Wochenende zwei weitere Landesmeistertitel an die Westküste.

Aus eigener Kraft war der Titel für die U15 vor dem Spieltag nicht mehr zu holen, da das Team mit 4 Punkten Rückstand hinter dem TSC Wellingsbüttel nur auf Platz zwei lag. Wellingsbüttel leistete sich jedoch einen Ausrutscher gegen den Gettorfer TV und so war der für unmöglich gehaltene Titelgewinn doch wieder zum Greifen nahe. Mit einem Sieg gegen den TSV Pellworm wurde die Grundlage gelegt und dann konnte es spannender nicht sein: Die Meisterschaft wurde im direkten Duell ausgetragen. Im Hinspiel mussten die Eiderstedter noch eine knappe Niederlage gegen Wellingsbüttel einstecken und wieder wurde es eine viel umkämpfte Partie: Nach ständigen Führungswechseln konnte Tetenbüll zur Halbzeit mit einem Tor vorlegen und erwischte nach dem Seitenwechsel einen Blitzstart und ging mit 7:4 in Führung.

Wolfgang Witte, Anton Petrak, Torben Vehrs, Karl Scheffels, Djamel Tellissi, Rene Cordts. Vorne von links: Paul Wieben, Mewes Loof, Nils Klützke, Lennart Rother, Georg Käber.
Die Meistermacher, hinten von links: Trainer Wolfgang Witte, Anton Petrak, Torben Vehrs, Karl Scheffels, Djamel Tellissi, Rene Cordts. Vorne von links: Paul Wieben, Mewes Loof, Nils Klützke, Lennart Rother, Georg Käber.

Trotz Aufbäumen der Wellingsbüttler standen die Tetenbulls hinten sicher, ein Eigentor bescherte 6 Minuten vor Schluss eine Vorentscheidung. Zwar erzielten die Wellingsbüttler noch zwei Tore, jedoch wurde sofort die richtige Antwort gefunden. Besonders Scheffels, Käber und Tellissi erwischten heuten einen sehr guten Tag und lieferten so einen großen Beitrag zum Sieg. Für die U15 geht es Ende Juni nun nach Nordheim zur Deutschen Meisterschaft. Ebenso hat sich das Kleinfeldteam der U17 nur einen Tag später für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert, zwei Siege gegen Elmshorn und Plön sicherten den Landesmeistertitel, der mit 15 Siegen aus 16 Spielen in beeindruckender Manier nach Eiderstedt geholt wurde.

Tags : U15

The author Francesco Witte