close
Logo Tetenbulls groß

Klare Ergebnisse am 1. Spieltag für eine Mannschaft, die sich vorgenommen hat die Saison mit dem 1. Platz abzuschließen!

TSC Wellingsbüttel : Tetenbulls (19:8)

Der Spieltag am 26.11.19 in Tornesch beim Hetlinger MTV begann mit einer kleinen Verzögerung, da Tetenbulls und Wellingsbüttel beide in Schwarz-Weiß auf dem Spielfeld erschienen. Die neongelben Leibchen, die daraufhin an die Wellingsbüttler ausgeteilt wurden, hatten zu Folge, dass sich die Schiris nochmals umziehen mussten.
Beide Teams starteten etwas verhalten, so als wollten sie sich erstmal beschnuppern. Es standen sich immerhin 1. und 2. des Qualifikationstages der Regionalliga gegenüber.
Nach 3 Minuten startete Tomke dann die Saison mit dem 1. Tor des Tages. Es folgte ein munteres Toreschießen, bei dem jeder Block seine Stärken ausspielen konnte.
Die Wellingsbüttler hielten mit einigen guten Spielzügen dagegen und zu Pause stand es 8:5 für die Tetenbulls.
Wellingsbüttel eröffnete in der 2. Halbzeit engagiet, konnte aber bei schneller werdendem Spiel der guten Mannschaftsleistung der Tetenbulls, einer guten Leistung von Tarek im Tor und dem Torhunger von Tjarde und Younis schließlich nicht mehr viel entgegensetzen.
Kleines Kuriosum am Rande: der Trainer ordnet „Wechsel“ an und ausnahmsweise hören mal alle. So stand Wellingsbüttel frei vor dem Torwart und konnte mühelos verwandeln.
Der Sieg war dadurch allerdings nicht gefährdet und die Partie endete mit einem souveränen 19:8.

Tetenbulls : TSV Bordesholm (17:5)

Das 2. Spiel des Tages startete deutlich rasanter. Es gab viele Torschüsse und nach 5 Minuten stand es schon 3:0 für die Tetenbulls. Die Jungs waren sich ihrer Favoritenrolle in diesem Spiel bewusst und jeder durfte mal auf‘s Tor schießen. Tjarde machte ein so genanntes „Bauerntor“, bei dem der Ball hinten um das Tor herumgespielt und zwischen Pfosten und Torwart ins Tor geschoben wird.Tarek hielt einige schwierige Bälle und war mit dafür verantwortlich, dass es nach einer schnellen 1. Halbzeit 8:3 für die Tetenbulls stand.
Am Anfang der 2. Halbzeit hatte Tarek dann erstmal wenig zu tun, die Tetenbulls befanden sich viel vor dem gegnerischen Tor. Allerdings haperte es anfangs mit den Abschlüssen. Zwischenzeitliches Motivations- oder Konditionstief? Nach einem Tor der Bordesholmer in der 12. Minute waren aber alle wieder wach und es hagelte nochmals auf das Bordesholmer Tor ein. Deren Torwart zeigte eine überragende Leistung und so stand es kurz vor Ende „nur“ 17:4.
Nach einem Freischlag wenige Sekunden vor dem Ende erkämpften sich die Bordesholmer noch ein letztes Tor, so dass es zum Schluss 17:5 für die Tetenbulls hieß.
Ein gelungener Auftaktspieltag für die Mannschaft, die sich vorgenommen hat die Saison mit dem 1. Platz abzuschließen!