close
NewsTSV

Seabulls gegen Wellingsbüttel

Am Wochenende musste die Herren Mannschaft der Seabulls gegen den Tabellenführer aus Hamburg, den TSC Wellingsbüttel ran. Wenn dieses Spiel gewonnen wird, wäre man selbst Tabellenführer und Wellingsbüttel den ersten Rückschlag zufügen. Nach einer eher ruhigen Anfangsphase mit drückenden Seabulls gelang dann schlussendlich Lars Mahmens das erste Tor nach einem Pass durch Lukas Fleischhauer mit einem Fernschuss, der in der 8. Minute unten in der Ecke untergebracht wurde. In der 12. Minute konnten die Seabulls sogar noch einen drauflegen, und erhöhten nach einem satten Schuss von Mattia Bohnet nach etwas glücklicher Vorlage von Marten Hems auf 2:0. Den Schlusspunkt setzte dann Djamel Tellissi, der kurz vor Ablauf der Unterzahl für den Gegner in der 20. Minute auf 3 Tore Vorsprung erhöht.  Im zweiten Drittel konnte der Gegner aber mit gut Glück und Zeitstrafen für Leon Werner und Jacques Bewarder auf 4:3 rankommen, wobei Lars Mahmens in Unterzahl einfach mal durchlief und auf 4:1 zwischenzeitlich erhöhte. Dann war das Spiel zwischenzeitlich wieder unter Kontrolle der Bulls und Marten Hems und Leon Werner konnten auf 6:3 erhöhen, wobei dieser Vorsprung noch am Ende des 2. Drittels auf 6:5 zusammenschrumpfte. Im dritten Drittel kam es dann zu einem harten Kampf mit wenig Toren, den die Seabulls schlussendlich mit 8:6 für sich entscheiden konnten durch das zweite Tor von Djamel Tellissi und einem Tor von Georg Christian Käber, da änderte auch das 7:6 in der 19. Minute nichts dran.