close
News

Aus nach Penaltyschießen für die Tetenbulls

Pokalspiel

Die Herren der SG Tetenbüll/Siems/Wyk traten im Stenaline Floorball Deutschland Pokal- Wettbewerb gegen den Verbandsligisten UHC Elster aus Sachsen-Anhalt an und mussten nach beeindruckender Aufholjagd und Unentschieden nach Verlängerung (6:6) schließlich im Penaltyschießen die Waffen strecken: 6:7 lautete der Endstand nach dem entscheidenden Penalty.

Nachdem das erste Drittel aus Tetenbüller Sicht sehr schwach verlief (1:5), konnte sich die SG im 2.Drittel stabilisieren und setzte gute kämpferische Akzente. Das wurde mit Toren belohnt, so dass es nach 40 Minuten und drei Toren von Jonas Tietz nur noch 4:6 stand. Im dritten Drittel hagelte es 2-Minuten-Strafen auf beiden Seiten – so gelang der SG dann in doppelter Überzahl-Situation auch das 5:6 durch den Siemser Roman Gottschalk, kurz darauf folgte der Ausgleich. Trotz diverser Chancen blieb es beim 6:6, bis im Penaltyschießen die Entscheidung für die Sachsen-Anhaltiner fiel. (Tore: Cornils, 4xTietz, Gottschalk)

Pokalspiel

Im Ligabetrieb der Schleswig-Holsteinischen Verbandsliga starteten die Tetenbüller Herren derweil erfolgreich durch und stehen ebenso wie das U17 Großfeld-Team und die U15er (beide Regionalliga Nord) nach klaren Siegen auf Platz eins der jeweiligen Tabellen.

Weitere Fotos vom Spiel haben wir euch in dieser Datei zusammengestellt.

Tags : Erwachsene

The author Malek